Sie befinden sich hier:

FAQ

Hier finden Sie eine Auflistung häufig gestellter Fragen zum Thema eLearning.

 

  • Frage: Welche Formen des Lernens kann die RBS mir anbieten? 
  • Antwort: Trotz aller Vorteile die eLearning bietet, wäre es falsch komplett auf Pädagogen bzw. Vorortschulung verzichten zu wollen. Auch kann man nicht von der Standard-Lernmethodik sprechen oder einem auf jeden Lerntyp passenden eContent. Zu unterschiedlich sind die persönlichen Voraussetzungen, Ziele, Lerntempo und Zeitfond. Deshalb hat es sich etabliert, unterschiedliche Formen so zu arrangieren, damit die gewünschten Ziele ohne Stress erreicht werden. Blended Learning kann bspw. so aussehen, dass sich Präsenzzeiten mit Selbstlernphasen abwechseln, welche zusätzlich durch eContents vertieft werden. Die Betreuung erfolgt währenddessen durch Videochats und Remote-Support.

 

  • Frage: Kann für mein Unternehmen individuell eLearning erstellt werden? 
  • Antwort: Bereits bei der Konzeption von eContent wird entschieden, ob wir einem unserer Standards folgen oder eine individuelle kundenorientierte Struktur erstellen. Bewährt hat es sich, Inhalte eines Themas in 3 Module zu gliedern: Grundlagen, Aufbau, Zertifizierungsvorbereitung. Innerhalb eines Moduls wiederum finden sich einzelne Lernbausteine, vergleichbar mit Kapiteln wieder. Diese widmen sich konkreten Problematiken und werden dem Nutzer durch Ansprache verschiedener Sinne so abwechslungsreich und einprägsam wie möglich, nahegebracht.

 

  • Frage: Was für Vorteile bietet mir e-Learning? 
  • Antwort: Zuhause, im Büro oder unterwegs – unsere eLearning-Angebote können Sie von jedem Ort nutzen. Vor dem Frühstück, in der Mittagspause oder abends nach dem Joggen – auch zeitlich sind Sie oder auch Ihre Mitarbeiter mit uns voll flexibel. Text, Bild, Ton, Video – durch unsere multimedialen Inhalte lernen Sie nicht nur effektiver, sondern auch nachhaltiger. Lernen ist nicht gleich Lernen – durch unsere Kombination von Theorie und Praxis qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter schneller für komplexe Firmenzusammenhänge und -prozesse.

 

  • Frage: Wie groß ist die Teilnehmerstärke in einem Kurs? 
  • Antwort: Je nach Kursart, Inhousekurs, offenes Seminar, geschlossenes Firmenseminar, öffentlich geförderter Kurs, berufsbegleitende Seminare richtet sich die Teilnehmerzahl nach dem Bedarf der potentiellen Auftraggeber, den vorliegenden Anmeldungen und der Anzahl der vorhandenen Arbeitsplätze in den Schulungsräumen (in der Regel max.12 Teilnehmer)Die Ausbildung der TGM Education GmbH im öffentlich geförderten Bereich wird grundsätzlich nur in Kleingruppen durchgeführt ( 1 bis max. 8 Teilnehmer).Wichtigstes Ziel ist eine hochwertige, anspruchsvolle und fachlich spezifizierte Schulung mit hoher Erfolgsgarantie anzubieten und zu realisieren. D.h. vordergründig ist, durch eine hochwertige Ausbildung die Integration in das Arbeitsleben oder die Sicherung des Arbeitsplatzes im Geschäftsleben zu erreichen oder zu sichern. Hier arbeitet die TGM über die Integration in entsprechenden Webportalen bundesweit mit mehreren Firmen und Arbeitsvermittlern zusammen.

 

  • Frage: Wird die Schulung an einem echten System durchgeführt? 
  • Antwort: Ja, durch unsere Integration im AGM-Unternehmensverbund realisieren wir die Systemleistungen weitestgehend mit der AGM mbH zusammen. Diese verfügt über Systemressourcen in den verschiedensten Produkt- und Anwendungssphähren mit den verschiedensten am Markt vorkommenden und angewendeten Releaseständen.

Ansprechpartner

ansprechpartner

Herr Klaus-Peter Egelkraut
Geschäftsführer
0341 / 21 73 100
peter.egelkraut(at)agm-onside.com

Frau Arite Götz
Vertriebsleiterin
eContent/ eCommerce
0341 / 21 73 10 32
arite.goetz(at)rbs-beratung.de